Guten Tag und
Herzlich Willkommen auf der Homepage des
TTC Kottspiel 1956 e.V.

Hier finden Sie/findet Ihr Neuigkeiten
und Infos über den TTC Kottspiel 1956 e.V.

Deutschland spielt Tischtennis - 20.05.2024

2024 05 20 Flyer DSTT Druck 500x701

Wir sind mit dabei.

Wie viele gespielte Bälle sind möglich? - Hoffentlich viele.

Jeder kann mitmachen. Wir freuen uns schon über eine rege Beteiligung von euch.

Los geht’s am Montag 20. Mai

Start um: 10:00 Uhr

Damen II Bericht - 02.05.2024

Damen II Kreisliga

Am 13.04.2024 gab es ein Matchspiel zwischen dem TTC Kottspiel und dem TSV Obersontheim. Hier ging es um den Meistertitel. TTC Kottspiel musste mit mindestens 7:3 Siegen um den Meistertitel mit nach Hause zu bringen. Ein verlorenes Spiel hätte sogar nur den dritten Platz der Tabelle ergeben. Also war die Motivation für dieses Spiel enorm groß.

Obersontheim war die ganze Saison über sehr stark, genauso wie Sulzdorf weshalb es von vorne rein klar war, es werden keine einfachen Spiele. Doch nachdem Kottspiel den TSV Sulzdorf mit 8:2 schlug, gab es Hoffnung.

Das Spiel begann für den TTC Kottspiel gut, das erste und einzige Doppel welches L. Meßmann/L. Gsell spielten ging mit 3:1 an Kottspiel. Auch eines der ersten Einzelspiele welches L. Gsell spielte, ging an den TTC mit 3:0.
Doch dann begann es schwierig zu werden. Die Gegner waren sehr stark und der TTC konnte leider kein Spiel mehr für sich gewinnen. Es waren sehr knappe Ballwechsel, viele der Sätze spielten bis 12, 13 oder 14.

Es war ein sehr gutes Spiel, trotz der Niederlage die der TTC Kottspiel mit einem 2:8 gegen den TSV Obersontheim einstecken musste.

Bei einer anschließenden Gesprächsrunde waren alle zufrieden mit ihrer Leistung und alle freuen sich auf die kommende Saison und hoffentlich diesmal den Meistertitel!
Die Damen II des TTC Kottspiel schließen mit einem guten dritten Platz die Saison ab.

Für den TTC spielten: Carolin Klotzbücher, Isabell Hieber, Lisa Gsell, Aileen Singer, Lea Meßmann, Klara Schweizer, Jessica Gsell und Jasmin Gsell.

Damen I Berichte - 02.05.2024

"Freudige Nachrichten beim TTC Kottspiel!

Die Tischtennis Damen haben sich in einem packenden Spiel den Pokalsieg in der Bezirksliga gesichert! In einem beeindruckenden Finale gegen die zweite Damenmannschaft des FC Langenburg konnten die Damen ihr Können unter Beweis stellen und mit einem 4:2 Sieg triumphieren. Herzlichen Glückwunsch an die Spielerinnen für diese großartige Leistung! Am Pokal-Erfolg des TTC beteiligt waren: Heidrun Gsell, Ulrike Schmid, Elena Hieber"

2024 04 Damen I Pokalsieg 500x909
Unser Bild zeigt die Mannschaft des Finale (v.l.n.r.): Heidrun Gsell, Ulrike Schmid und Elena Hieber.

Die 1. Damenmannschaft des TTC Kottspiel hat in der Spielsaison 2023/24 in der Bezirksliga den 2. Platz erreicht, knapp hinter dem Team aus Gnadental. Mit einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung konnten wir uns erfolgreich platzieren. Die Saison war spannend und alle Spielerinnen können stolz auf ihre Leistung sein. Es war wieder eine tolle Erfahrung für unser Team und wir haben gezeigt, dass wir zu den Top-Teams in der Liga gehören. In dieser Runde standen für den TTC an der Platte: Heidrun Gsell, Ulrike Schmid, Elena Hieber, Susanne Haag und Sabine Hirschle.

Am Sonntag, 14. April machte sich die Damenmannschaft des TTC Kottspiel früh morgens auf dem Weg nach Iffezheim, um an den Pokalmeistershaften des TTBW teilzunehmen. Als Vertreter der Region Hohenlohe traten sie in der Damen-B-Konkurrenz für die Qualifikation zur Deutschen Pokalmeisterschaft an. Der TTC Kottspiel belegt den 3. Platz. Gegen die Damen vom SV Liptingen und dem TTC Schopfheim/Fahrnau wurden zwei Siege erzielt. Lediglich gegen den TTC Iffenzheim musste eine Niederlage verbucht werden. Für den TTC spielten Heidrun Gsell, Ulrike Schmid und Susanne Haag. Ein herzliches Dankeschön an unseren Fahrer und Motivator Haagi.

Der Mai ist gekommen - 02.05.2024

Am 30. April fand in unserem Dorf das traditionelle Maibaumaufstellen statt, das von einer ausgelassenen Hocketse begleitet wurde. Die Veranstaltung lockte zahlreiche Dorfbewohner an, um gemeinsam den Frühling zu begrüßen.

Das Maibaumaufstellen begann um 17:00 Uhr auf dem Dorfplatz. Unter strahlend blauem Himmel und bei angenehmen Temperaturen versammelten sich die Helfer und Zuschauer, um dem Spektakel beizuwohnen. Traditionell wurde der Maibaum von Hand aufgestellt, unterstützt durch einen Schlepper, der beim Anheben und Ausrichten des Baumes half.

Mit vereinten Kräften gelang es schließlich, den prächtigen Maibaum in die Senkrechte zu bringen. Der geschmückte Maibaum ragte stolz in den Himmel und so wurde die Feierlichkeit fortgesetzt. Tische und Bänke wurden aufgestellt und Gespräche und Gelächter füllten die Luft, während die Sonne langsam am Horizont verschwand und die Nacht hereinbrach. Doch das Fest war noch lange nicht vorbei.

Die Zeit verging wie im Flug und bevor man es sich versah, war es schon weit nach Mitternacht. Doch auch in den frühen Morgenstunden saßen immer noch einige Unentwegte beisammen.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Beteiligten, die mit ihrem Einsatz und ihrer Begeisterung diesen besonderen Abend erst möglich gemacht haben. Die Vorbereitungen und das Maibaumaufstellen sowie die anschließende Hocketse waren nicht nur eine Feier des Frühlings, sondern auch eine Feier der Gemeinschaft und der Traditionen, die unsere Dorfgemeinschaft zusammenhalten. Bis zum nächsten Jahr freuen sich alle bereits auf ein Wiedersehen unter dem Maibaum.

Am sonnigen Morgen des ersten Mai versammelte sich eine bunte Gruppe von etwa 30 Personen aller Altersgruppen, angeführt von Albrecht Straub, um gemeinsam an der Maiwanderung teilzunehmen.

Die Route führte die Wandergruppe von Kottspiel nach Bühlerzell und von dort aus weiter über Heilberg bis zum Zielplatz am Rossberg. Unterwegs genossen die Teilnehmer die frische Luft und die wohltuende Bewegung.

Angekommen am Rossberg, wurde pünktlich um 12:00 Uhr das Grillfeuer entfacht, um zu grillen und das wohlverdiente Mittagessen zu genießen. Während die Erwachsenen sich angeregt unterhielten, nutzten die Kinder die Gelegenheit, im angrenzenden Wald zu spielen und Abenteuer zu erleben.

Nach einer ausgiebigen Pause und gestärkt begab sich die Gruppe auf den Rückweg. Zurück im Ausgangspunkt der Wanderung bot die örtliche Halle den idealen Rahmen für den Abschluss des Tages. Bei Kaffee und Kuchen ließen es sich die Teilnehmer gutgehen, während die Kinder die Möglichkeit hatten, sich in der Halle auszutoben und ihre restliche Energie loszuwerden.

Ein Dank gilt Albrecht für die Organisation.

TTC Kottspiel II sichert sich Meistertitel in Kreisliga A - 22.04.2024

TTC Kottspiel II sichert sich Meistertitel in Kreisliga A

Am vergangenen Samstag, den 20.04.2024, erlebte die zweite Herrenmannschaft des TTC Kottspiel einen historischen Moment, als sie auswärts gegen Eutendorf antraten. Es war das finale Spiel der Saison und der Meistertitel stand auf dem Spiel. Die Mannschaft musste siegen, um sich die Trophäe zu sichern.

Obwohl Eutendorf in der unteren Hälfte der Tabelle rangierte, erwies sich das Team als ein kniffliger Gegner, der viele Spiele knapp und unglücklich verloren hatte. Der Start verlief etwas holprig, doch die zahlreichen Zuschauer und Fans feuerten die Spieler an, und nach der ersten Runde konnten sie mit einer 6:3 Führung in Führung gehen. Nur noch drei Einzel trennten sie vom begehrten Titel.

Im entscheidenden Moment machte Stefan Häfele im letzten Einzel den 9:6 Sieg perfekt. Ein Jubel brach in der Halle aus, und die Spieler begannen bereits dort ihre Meisterfeier. Doch das war erst der Anfang. Eine prächtige Meisterparade, begleitet von einem Schlepper und einem Kipper mit Musik und Rauchbomben, zog durch die Straßen von Kottspiel und verkündete den Bewohnern die frohe Botschaft.

Beim anschließenden Bankett wurde mit dem ein oder anderen Glas Asbach bis in die frühen Morgenstunden angestoßen, während die Spieler und Fans gemeinsam den Erfolg feierten. Der TTC Kottspiel gratuliert der zweiten Herrenmannschaft zu diesem außergewöhnlichen Triumph.

Für den TTC spielten: Daniel Staudacker, Christian Staudacker, Markus Riek, Tim Huber, Mathias Franz, Stefan Häfele, Walter Hieber, Paul Staudacker, Heidrun Gsell, Tobias Klotzbücher, Lukas Fischer, Christian Nagy und Jonas Ziegele.

2024 04 20 Meistertitel Kreisliga A Herren 2 cut 500x546
Unser Bild zeigt die Spieler vom Finalspiel (v.l.n.r.):
hinten: Markus Riek, Tim Huber und Stefan Häfele
vorne: Daniel Staudacker, Christian Staudacker und Matthias Franz